Antonsplatz

Aus Tramtrack Austria
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wien: Antonsplatz
Einstellungsdatum: 24.02.1978
Linie: 67, 167
Ort: 1100 Wien, Antonsplatz 12 bis Kreuzung Schröttergasse/Neusetzgasse (10. Bezirk)
Status: noch vorhanden (2018)

Als Anfang der 1970er-Jahre die Bauarbeiten für die U-Bahn-Linie U1 auch in Favoriten einsetzten, musste die Straßenbahn aus der Favoritenstraße weichen. Man beschloss, die Linie 167 südlich des Südtiroler Platzes über die parallel führende Strecke der Linie 66 zu leiten und ab der Schröttergasse auf einer neu zu errichtenden Umleitungsstrecke über den Antonsplatz und die Inzersdorfer Straße zurück auf die Stammstrecke in der Favoritenstraße zu führen.

Am 14. Mai 1971 wurde die 746 Meter lange Umleitungstrecke eröffnet. Am 24. Februar 1978 (einen Tag vor der Eröffnung der U1) wurde die Umleitungsstrecke gesperrt, die Linie 167 fuhr noch bis 25. Februar 1978, 11 Uhr, über die Quellenstraße zur Favoritenstraße und wurde dann eingestellt und durch die Linie 67 ersetzt. Auf den stillgelegten Gleisen am Antonsplatz befinden sich heute Schrägparkplätze - hauptsächlich durch diesen Umstand sind die Gleise so lange sichtbar erhalten geblieben.

Die folgenden Aufnahmen stammen vom 2. April 2005. Wir starten am ersten Foto beim südlichen Ende des Gleisrests und blicken in Richtung Norden, die Strecke verläuft hier leicht bergab. Auf der gesamten Länge des Gleisrests sind beide Gleise erhalten geblieben.

Am dritten Foto sind wir bereits im "Tal" und blicken zurück in Richtung Süden. Man erkennt den Beginn der Kurve, die in die Schröttergasse führt. Auf diesem Foto sieht man, dass sich die äußerste Schiene in einem viel besseren Zustand befindet als die inneren, auf denen täglich geparkte Fahrzeuge stehen.

Am letzten Foto befinden wir uns bei der Einmündung der Neusetzgasse, und hier ist dieses Relikt aus früheren Straßenbahnzeiten auch schon wieder zu Ende. Leider gibt es in Wien heutzutage nur noch wenige solche gepflasterte Streckenabschnitte, die früher überall das Stadtbild prägten.

Die weitere Strecke in der Schröttergasse dürfte noch teilweise unter dem Straßenbelag existieren, laut Aussage eines Augenzeugen sind die Gleise bei Bauarbeiten in den 1980er-Jahren nur teilweise entfernt worden.

Bilder vom Betrieb

Auf diesen von Kurt Rasmussen 1975 bzw. 1976 aufgenommenen Fotos folgen wir der ehemaligen Strecke, beginnend in der Inzersdorfer Straße, wo es schon lange keine sichtbaren Gleisreste mehr gibt.

Am ersten Foto biegt der E1-Triebwagen 4719 samt Beiwagen von der Favoritenstraße in die Inzersdorfer Straße ein.

Knapp 50 Meter weiter bog die Strecke auf den Antonsplatz ab. Am zweiten Foto sehen wir den in die Gegenrichtung fahrenden E1-Triebwagen 4470.

Am dritten Foto befinden wir uns etwas weiter unten am Antonsplatz, kurz vor der Kurve in die Schröttergasse. Dort nähert sich der E1-Triebwagen 4726 mit seinem Beiwagen der hier einst befindlichen Haltestelle.

Und am letzten Foto setzt der E1 4461 nach dem Einbiegen in die Schröttergasse seine Fahrt in Richtung Laxenburger Straße fort.



Erreichbar mit der Autobuslinie 7A (Haltestelle Antonsplatz), oder von der Station Reumannplatz (U-Bahn-Linie U1, Straßenbahnlinien 6 und 67, Buslinien 14A, 65A, 66A, 68A und 68B) mit anschließendem kurzen Fußmarsch über die Neusetzgasse.