Schleife SMZ-Ost

Aus Tramtrack Austria
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wien: Schleife SMZ-Ost (ehemals Zschokkegasse)
Einstellungsdatum: 16.11.2003
Linie: 25
Ort: 1220 Wien, Langobardenstraße auf Höhe Zschokkegasse (22. Bezirk)
Status: nicht mehr vorhanden (um 2009 entfernt)

Diese Schleifenanlage wurde am 4. September 1971 als neue Endstelle für eine 2.085 Meter lange Verlängerungsstrecke der Linie 16 eröffnet, die mit diesem Datum in 26 umbenannt wurde. Durch Umstrukturierungen im Liniennetz übernahm ab 10. Februar 1986 die Linie 25 diesen Streckenabschnitt. Am 4. Mai 1996 wurde die Strecke abermals verlängert, diesmal bis Aspern. Die Schleife wurde in der Folge noch täglich morgens vom ersten Zug der Linie 25 befahren, am 16. November 2003 wurde sie aber aufgrund von Bauarbeiten aufgelassen.

Um 2009 wurden die Gleisreste im Zuge der Bauarbeiten für die Verlängerung der U-Bahn-Linie U2 entfernt. Am 26. Mai 2010 wurde eine neue Schleife um das Aufnahmegebäude der U-Bahn-Station "Donauspital" in Betrieb genommen.



Bilder vom Betrieb

Endstelle Zschokkegasse der Linie 26 (Aufnahmedatum zwischen 16.10.1976 und 06.12.1978)

Nebenstehende Aufnahme entstand irgendwann zwischen 16. Oktober 1976 und 06. Dezember 1978. Links ein Zug mit E1 4781 und c3 1203, rechts erkennt man den an einen E1-Triebwagen gekuppelten Beiwagen c2 1003. Das Sozialmedizinische Zentrum Ost gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht, daher hieß diese Endstelle der Linie 26 damals noch "Zschokkegasse".


Erreichbar mit der U-Bahn-Linie U2 und der Straßenbahnlinie 25, sowie der Buslinie 95A (jeweils Haltestelle Donauspital).