"Kabelbüro" Flurschützstraße

Aus Tramtrack Austria
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wien: "Kabelbüro" Flurschützstraße
Einstellungsdatum: 19.04.2006
Linie: keine (nur für Betriebszwecke)
Ort: 1120 Wien, Flurschützstraße 32 (12. Bezirk)
Status: noch vorhanden

Das Leitungsmateriallager der Wiener Linien (betriebsintern kurz "Kabelbüro" genannt) ist für die elektrischen Einrichtungen im Wiener Netz zuständig, und zwar hauptsächlich für die Instandsetzung von Oberleitungen. Hier gab es seit 1925 einen Gleisanschluss, der allerdings in den letzten Jahren seines Bestehens kaum noch verwendet worden ist. Infolge dessen wurden die Gleisanlagen am Gelände des Kabelbüros am 19. April 2006 aufgelassen. Die Oberleitung wurde daraufhin abgebaut, die Gleise waren jedoch zum Aufnahmezeitpunkt noch vollständig vorhanden. Interessanterweise war die Oberleitung der in der Flurschützstraße befindlichen Parallelweiche damals noch montiert – offenbar hatte man vergessen, diesen Gleiswechsel zu sperren, denn dafür gab es seit dem 19. April 2006 keine sinnvolle Verwendung mehr.

Die in der Flurschützstraße vor der Einfahrt befindlichen Weichenanlagen waren erst im Oktober 1998 bei Gleisbauarbeiten erneuert worden, obwohl schon damals der Gleisanschluss des Kabelbüros kaum noch befahren worden ist. Der Gleiswechsel war erst bei den besagten Gleisbauarbeiten an die dortige Stelle versetzt worden.

Bilder vom Betrieb

Am 15.04.2006 fand anlässlich der bevorstehenden Auflassung der Gleisanlagen eine kleine "Abschiedsfeier" statt: für Fotozwecke wurden der Messwagen 6116 und der Turmwagen 6123 auf dem Gelände des Kabelbüros aufgestellt. Dies war die letzte Befahrung der Gleisanlagen.
Weitere Aufnahmen von dieser Fotoaktion findet man auf der Homepage "MP-Video" in der Rubrik "Foto - Straßenbahn - Wien - Aktuelles - Archiv - 2006" unter den Einträgen "Abschied Kabelbüro", "Überstellung TU2" und "Überstellung SM1". Auch Fotos vom Innenhof des Kabelbüros sind dort zu sehen.



Erreichbar mit der Straßenbahnlinie 62 sowie der Buslinie 63A (Haltestelle Flurschützstraße/Längenfeldgasse).